Wettfahren

Wettfahren

Zwischen Mai und September finden rund sechs Nationale Paar- und Einzelwettfahren statt, daran können alle Vereine teilnehmen. Daneben gibt es noch verschiedene regionale Wettfahren wie die Aargauer Meisterschaft, wo nur die Aargauer Vereine starten, oder das Becherwettfahren der Züricher Vereine mit dem WSC Bremgarten. Da auch immer mehr Frauen das Wasserfahren ausüben führt der WSC Bremgarten seit drei Jahren einen Sie+Er-Cup durch, wo nur Mixed-Fahrpaare teilnehmen können.

Schweizermeisterschaft

Die Schweizermeisterschaft ist so etwas wie das Eidgenössische in der Traditionssportart Wasserfahren. Für die Wasserfahrer ist sie das wichtigste Wettfahren. Nur alle Jahre findet eine Schweizer Meisterschaft im Paarfahren und im Einzelfahren statt.

Rückblick 2016

Die letzte Schweizer Meisterschaft im Paarfahren fand 2016 in Muttenz statt. Die aktuellen Schweizer Meister sind:

  • Vereine: WFV Ryburg-Möhlin
  • Kategorie Aktive (20 bis 39 Jahre): Andreas Scherer / Florian Blum (WFV Muttenz)
  • Kategorie Senioren (40 bis 49 Jahre): Reto Wunderlin / Sven Weidmann (WFV Ryburg-Möhlin)
  • Kategorie Veteranen (ab 50 Jahre): Jürg Gysler / Franz Müller (AWS Birsfelden)
  • Kategorie Frauen (ab 20 Jahre): Luzia Zimmermann / Michèle Corminboeuf (WFV Birsfelden)
  • Kategorie Junioren (17 bis 19 Jahre): Daniel Wüst / Sven Ebner (AWS Birsfelden)
  • Kategorie Jungfahrer (14 bis 16 Jahre): Alina Lüthi / Jan Schwarz (WFV Muttenz)
  • Kategorie Schüler (bis 13 Jahre): Nico Jordi / Louis Gfeller (Aare Club Matte Bern)

Wettkampfarena «Aarbiger Woog»

Die Wettkampfstrecke für die Schweizermeisterschaft 2019 befindet sich auf der Woog und kann von drei Seiten hergesehen werden. Sie bildet dadurch eine einmalige Wettkampfarena. Die Besonderheit der Aare bei Aarburg ist ein einzigartiges Naturschauspiel, wie man es heute in Europa sonst nicht mehr antrifft. Es sind die Strömungsverhältnisse, welche durch den fast rechtwinkligen Abfluss in nördlicher Richtung, und dem Aufprall der Hauptströmung gegen den Felsen, unterhalb der Festung, eine gewaltige Gegenströmung, eine sogenannte Waage oder „Woog“ bilden. Die eindrückliche Festung, hoch über dem Städtli Aarburg, bildet zudem eine einmalige Kulisse, die seines gleichen sucht.

Woog-Cup und eine Premiere

Schon diverse Male hat sich die Wettkampfarena auf der Woog bewährt. Alle 4 Jahre findet hier der traditionelle Woog-Cup als Nationales Paarwettfahren statt. 2017 erlebte hier der neue Aargauer-Cup, das Nationale Einzelfahren, welches immer auf einem anderen Aargauer Wettkampfplatz stattfindet, seine Premiere.